Am 16.01.2019 gegen 13.10 fuhr ein 26 Jahre alter Mann mit einem LKW auf der A14 in Fahrtrichtung Deutschland. Eigenen Angaben zufolge wurde er kurz vor der Raststätte in Hohenems aufgrund von Kreislaufproblemen ohnmächtig, worauf er auf Höhe Str.Km 23,8 rechts gegen die Leitschiene fuhr. Die Leitschiene verhinderte in der Folge den kompletten Absturz des LKWs über die Fahrbahnböschung. Durch den Aufprall erlangte der Lenker wieder das Bewusstsein. Er blieb durch den Unfall unverletzt, wurde jedoch zur Beobachtung ins KH Hohenems eingeliefert. Die Unfallstelle war aufgrund der Bergungsarbeiten von 13.20 bis 17.40 Uhr nur einspurig passierbar. Von 15.40 bis 16.20 Uhr wurde die Richtungsfahrbahn Deutschland aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichen Stauerscheinungen. Die Bergung erfolgte mit einem Mobilkran. Die Feuerwehr Götzis war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.