Second Harvest, die größte Hilfsorganisation Kanadas veröffentlichte den Bericht “Vermeidbare Lebensmittelverschwendungskrise“. Aus dem Bericht geht hervor, dass in Kanada 58 Prozent der erzeugten Lebensmittel verschwendet werden. In Kanada werde landesweit 61,2 Millionen Tonnen Lebensmittel erzeugt, davon werde 35,5 Millionen Tonnen verschwendet.  

Ein Großteil, etwa 4,82 Millionen Tonnen, der Lebensmittel, im Werte von 21 Milliarden Dollar, werde bereits während der Bearbeitung und Produktion verschwendet oder landen außerhalb der Produktionskette.

Landen die Lebensmittel beim Verbraucher, so werden 2,38 Millionen Tonnen Lebensmittel, im Werte von zehn Milliarden Dollar, als Abfall in den Müll geworfen.

Weitere Lebensmittelverschwendung finden in Hotels, Restaurants, Kantinen und ähnlichen Einrichtungen statt. Ferner gelangen Lebensmittel während der Verpackung, wegen Haltbarkeitsdatum auf dem Müll. Insgesamt werden Lebensmittel im Werte von 49 Milliarden Dollar verschwendet.

Im Bericht wird darauf hingewiesen, dass jeder Kanadier mit der Menge der verschwendeten Lebensmittel sich fünf Monate lang ernähren könnte. Diese Lebensmittelverschwendung bedeutet für Kanadier ein Verlust von 1,766 Dollar pro Haushalt im Jahr.