Am 22.2.2018 um ca. 22:50 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Höchst, Winkelweg aus, der insbesondere das Heulager und weitere Wirtschaftsgebäude komplett zerstörte.

Ein Großeinsatz der Feuerwehren ua. aus Höchst, Fußach, Gaißau, Lustenau, Hard, Hörbranz, Mäder mit ca. 200 Feuerwehrmännern wurde ausgelöst. Weiters waren ca. 15 Rettungskräfte und 5 Polizeistreifen im Einsatz.

Ein Übergreifen des Brandes auf Wohngebäude konnte verhindert werden. Insgesamt wurden 5 Personen, darunter 2 Feuerwehrmänner bei den Löscharbeiten verletzt, bzw. wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt. Derzeit ist die Feuerwehr mit dem kontrollierten Abtragen und Ablöschen der gelagerten Strohballen beschäftigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Bilder: Rinderer Mathias