Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reist am Montag zu Gesprächen über den Konflikt zwischen der Türkei und Griechenland um Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer nach Ankara. In der türkischen Hauptstadt wird er sich mit Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu treffen, wie ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Samstag mitteilte.

Die Türkei und Griechenland wollen am 25. Januar ihre Gespräche über die Lösung des Konflikts wiederaufnehmen. Deutschland versucht seit Monaten, zwischen beiden Ländern zu vermitteln. Maas war deswegen schon im vergangenen Sommer in beide Länder gereist.

Griechenland behauptet, dass die Türkei in Meeresgebieten nach Erdgas sucht, die nur von Griechenland ausgebeutet werden dürften. Ankara weist auf dasinternationale Seerecht hin, wonachdiese Gebiete zum türkischen Festlandsockel gehörten.

 

Quelle: trtdeutsch